Gefundene Beiträge

Wählt den Artikel, der euch interessiert, durch Klicken auf die Überschrift aus.

Zu Analogzeiten gab es Filter zur Umsetzung jeder Licht- und Farbstimmung. Benötigt man diese Filter noch in der digitalen Fotografie?

Grauverlaufsfilter erlauben die teilweise Abdunklung des Bildes schon bei der Aufnahme. Damit wird ein Ausbrennen des Himmels vermieden.

ND-Filter haben einen einzigen Zweck: die Belichtungszeit zu verlängern. ND-Filter gibt es in verschiedenen Stärken oder auch mit stufenloser Einstellung der Dichte.

Polfilter reduzieren Lichtreflektionen auf Wasseroberflächen oder anderen spiegelnden Oberflächen. Auch die Intensität des blauen Himmels kann verstärkt werden.

Copyright 2021 - Norbert Kohlhauer

Suchen Sie Firma Kohlhauer Lärmschutzwände aus Gaggenau?